Die Brandkatastrophe in der Rauschenhammermühle

Brand_Stroehla_7457

Die Rauschenhammermühle gehört zu den ältesten Sägewerken Deutschlands. Seit 1661 ist der Betrieb im Besitz der Familie Ströhla. Im 355. Jahr der Firmengeschichte ereignet sich der schwerste Schicksalsschlag: ein Großfeuer vernichtet in der Nacht vom 22. auf den 23. August 2015 das gesamte Werk. Die Feuerwehren sind machtlos. Angrenzendes Waldgebiet wird vom Feuer erfasst. Katastrophenalarm wird ausgerufen. Im Morgenlicht zeigen apokalyptische Bilder das ganze Ausmaß des Supergaus.